BERGBAUERN
Mit Überzeugung und Liebe!

Die Bauern des LaugenRind-Projektes kennen ihre Tiere beim Namen, sie halten ihr Vieh auf kleinen Bergbauernhöfen nach transparenten Qualitätsrichtlinien. Jedes Tier hat einen LaugenRind-Stammbaum, jeder Bauer die ethische und moralische Verpflichtung zu artgerechter Tierhaltung. Der externe Zukauf von Rindern ist den LaugenRind-Mitgliedsbauern nicht erlaubt!

Echte LaugenRinder sind in Deutschnonsberg, Ulten oder im Vinschgau geboren und hier aufgewachsen. Die Aufzucht der Kälber erfolgt in ihrem Familienverband. Milchkälber werden ausschließlich mit Muttermilch gefüttert, die Jungrinder fressen Heu und Getreide. Aromatische Wiesenkräuter und Berggräser sind Teil ihrer täglichen Nahrung.

Mit dem Leaderprojekt LaugenRind erhalten die Bergbauern bessere Preise für Ihre Fleischproduktion. Dies stellt eine wichtige Unterstützung für Ihre Arbeit im unwegsamen, oft steilen, schwer zugänglichen Gelände rund um ihre Höfe dar.

Südtiroler Bergbauern sind wichtige Landschaftspfleger. Sie erhalten durch die Pflege der Bergwiesen und Weiden den Fortbestand der einzigartigen Ensembles oft Jahrhunderte alter Gehöfte und garantieren die Bewirtschaftung der sensiblen Almregion.